Zu Gast und zu Hause


Fotos: Pixabay

Ziele:
* die Teilnehmenden zu sensibilisieren für verschiedene Status, die ein Menschen im Hinblick auf seine Herkunft und seinen momentanen Aufenthalt haben kann
* bei den Teilnehmenden einen Denkprozess in Gang zu setzen, welche Wahrnehmung der Mensch selbst hat und wie er von seiner Umwelt wahrgenommen wird
* die Teilnehmenden in verschiedene Rollen zu versetzen und Unterschiede spüren zu lassen

Inhalte:
1. Recherche- und Analyse-Arbeit: Welche Status gibt es und was macht sie aus? Mit welchen positiven und mit welchen negativen Stigmata ist das jeweils behaftet?
2. Auswertung: Was macht das mit dem betroffenen Menschen und seiner Umwelt?
3. Analyse unter Zuhilfenahme der SDG und der Menschenrechte:
    Wie gruppieren sich Menschen selbst ein, in welche "Schubladen" werden sie von anderen Menschen gesteckt?
4. Erweiterung des Betrachtungshorizonts auf die globale Welt: Ich - Menschen, die ich kenne - Menschen, die ich
    schon mal gesehen habe - Menschen, die ich noch nie gesehen habe
5. Wie können wir uns gut fühlen, genau dort, wo wir gerade sind?
6. Präsentation